top of page

treibhaus explores the Länd



Im Ländle erwartete uns nicht nur die herzliche schwäbische Gastfreundschaft, sondern auch ein bunter Blumenstrauss an Themen. Mit Ausstellungs- und Retaildesign sowie Videoproduktion standen Themen auf der Agenda, mit denen die meisten von uns im Agenturalltag eher weniger zu tun haben. Und ich glaube, genau deshalb war das Stuttgarter Wochenende für mich eines der inspirierendsten bisher.

Fr 19.05.2023

Location | Digital Studio Gate22

Thema | aumovis Product Presentation


Im eigenen Studio im Gate22 präsentierten Jan Rottkamp und das Team von aumovis ihre einzigartigen, autonom fahrenden LED-Wände. Sie zündeten ein beeindruckendes Produktfeuerwerk aus Choreografie und Bewegtbild, das vor allem durch die Magie der richtigen Perspektive die Vorzüge der Technik aufzeigte und den einen oder anderen zum szenografischen Träumen brachte. Für den Alltag habe ich persönlich aber eher eine kleine Erkenntnis mitgenommen: Die Praxiseinblicke von aumovis und deren Umgang mit der Studiobühne zeigten mir die oft unterschätzte Macht von Powerpoint, wenn es um animierte, aber anpassungsfähige Screendesigns geht. Ein hilfreicher Tipp für die sofortige Umsetzung, während die LED-Panels von aumovis noch auf das richtige Projekt mit dem passenden Budget warten müssen.


Fr 19.05.2023

Workshop | Jubiläumskonzeption Agentur | Spirit of Event


Anschließend blieben wir mit Spirit of Event im Gate22. Die Agentur rund um Birgit Halama weiss sehr genau, warum und für wen sie arbeiten will. Und das spürt man nicht nur an ihrer Leidenschaft, sondern auch an ihrer hohen Kompetenz und wie sie uns diese in kurzer Zeit vermitteln konnten. Im Realitätscheck rund um ihre Königsdisziplin Jubiläumsfeiern haben wir uns näher mit der Umsetzung von grossen Outdoor-Events beschäftigt. Was ist bei der Planung zu beachten? Welche Gewerke und welche logistische Planung sind notwendig? Und natürlich die immer spannende Frage nach den Kosten. Und tadaaa - unsere Schätzungen lagen diesmal gar nicht so weit von der Realität entfernt!



Sa 20.05.2023

Workshop | Partitur des Raumes

Agentur | Atelier Brückner


Den Samstag verbrachten wir bei Atelier Brückner. Das Stuttgarter Powerhouse für narrative Architektur und Ausstellungen beeindruckte allein schon durch die Masse und den Umfang der vielen Projekte, von denen wir beim Rundgang einen Blick erhaschten. Aber wir waren nicht hier, um zu staunen, sondern um zu lernen. In Sungha Kims Workshop bekamen wir nicht nur eine präzise und anschauliche Einführung in die Ausstellungsgestaltung, sondern auch gleich das passende Werkzeug an die Hand.

Mithilfe der «Partitura» komponiert man eine Ausstellung, indem man Analyse, Kreation und Struktur direkt in einer Methode verzahnt.

Wie lange sollte ein Besucher an einem Touchpoint verweilen? Welches Objekt ist das Herzstück einer bestimmten Abteilung? Und wie spielen die verschiedenen Rauminstrumente wie Licht, Klang und Inhalt zusammen? Am Nachmittag durften wir unsere eigene Ausstellung in einer Partitur skizzieren, basierend auf der Geschichte des kleinen Prinzen. Interessant war, dass bei gleichem Briefing und gleicher Methode drei sehr unterschiedliche Gruppenergebnisse entstanden.

Ein Beweis dafür, dass Kreativität keine Angst vor Struktur haben muss.

Und noch ein Vorteil der Partitura-Methode zeigte sich: Auch ohne Moodboards und Renderings konnte man sich bei den Konzeptpräsentationen sofort bildlich vorstellen, wie man als Besucher*in die Ausstellung über den kleinen Prinzen erleben würde.



Sa 20.05.2023

Ausstellung | Fumes & Perfumes

Location | Züblin Parkhaus


Nach so viel Inhalt gab es am Abend zum Ausgleich etwas fürs Auge. «Fumes & Perfumes» ist eine Fotoausstellung der anderen Art, denn sie findet in einem ganz normalen, aktiven Parkhaus statt. Verzerrte Körper, surreale Alien-Selfies und stilisierte Realität - es ist erstaunlich, was in der modernen Fotografie alles möglich ist. Bei der Führung mit den Künstler*innen und Initiator*innen erfuhren wir einiges über die Hintergründe dieses besonderen Projekts. Als Fan von leicht zugänglicher Kunst im öffentlichen Raum hat mich besonders beeindruckt, wie realitätsnah und kreativ die Ausstellung mit den Werken der letzten 10 Jahre umgegangen ist. Die auf Fototapete aufgezogenen Bilder bleiben hängen und werden einfach jedes Jahr durch die neue Ausstellungsreihe ergänzt. Verschmierte Bilder werden an Artists vergeben, die den Bildern ein zweites Leben überstülpen.



So 21.05.2023

Workshop | Digital Events praxisorientiert denken

Agentur | Marbet


Auf Klassenfahrt nach Schwäbisch Hall - so oder so ähnlich fühlte es sich an, am Sonntagmorgen die über einstündige Fahrt zur Marbet anzutreten. Dank unserer vier freiwilligen Fahrer*innen konnte aber so manche*r Mitfahrer*in wenigstens ein bisschen mehr Schlaf bekommen. Schon die Aussicht von der Terrasse war die Fahrt wert und auch der Empfang bei Marbet hätte nicht herzlicher sein können. Nach einer Begrüssung und einer Einführung in die Arbeitsweise von Marbet durch Martin, Simon & Team ging es nach selbst gegrillten Burgern ins kalte Wasser der Videoproduktion.


Unsere Aufgabe: Ein Invitational für einen Produktlaunch von ganz besonderen Produkten, die wir Kreativprofis nebenbei auch noch erfinden, bzw. neu interpretieren müssen. Und so wurde aus einem Quirl ein sexy Staubwedel und aus einem Kassettenrekorder eine Creative Juice Box, die mit immer neuen VR-Welten inspiriert. Während die erste Gruppe den Zugang zum Greenscreen-Studio der Marbet für schnelle Reisen in immer wildere Welten nutzte, produzierte die zweite Gruppe Social-Media-gerecht direkt mit Handyaufnahmen im Hochformat. Alles in allem ein lustiger Tag mit dem Ergebnis zweier sehr unterhaltsamer Videos.

Besonders schön war es, unsere mittlerweile eingespielte treibhaus-Superpower «kreatives Teamwork auf Knopfdruck» im bisher grössten Stresstest erfolgreich unter Beweis zu stellen.


Mo 22.05.2023

Workshop | Phygital Retail Experience

Agentur | Liganova


Zum Abschluss des Stuttgart-Wochenendes gab es ein strategisch ästhetisches Goodie. Bei Liganova liessen wir uns mit vielen Eindrücken von den Projektbeispielen von Julia und Frédéric inspirieren. Im Workshop-Teil diskutierten wir die Erfolgsfaktoren von Phygital Experiences, also Retail-Erlebnissen, die physische und digitale Elemente nahtlos miteinander verbinden. Heute fast schon ein Muss im Retail und zunehmend auch in anderen Kommunikationsbereichen, aber per se noch kein Erfolgsgarant.


Und so beenden wir das Wochenende im sonnigen Innenhof von Liganova, um viele Blicke über den Tellerrand hinaus reicher und mit der Gewissheit, dass starke Konzepte auch in Zukunft gefragt sein werden.

Kommentare


bottom of page