Eau de Cologne

Sommer Sonne Sonnenschein ... und viel Schweiß! Das treibhaus Modul im Juni – Köln. Beglückt bei insglück, FLUUR, und uniplan. Habe ich schon das warme Wetter erwähnt? Ist mir wohl zu Kopf gestiegen.


Freitag, 17.06.2022

Köln Mühlheim, Carlswerk, insglück

32 Grad


Frederik Nimmesgern presents: Die Typologie des Wahnsinns – bist du ein Leatherman oder

Spezialist? Mit Frederik haben wir die Skills seiner Kolleg*innen analysiert, um mehr über die

verschiedenen Konzeptionstypen zu erfahren. Die, die vieles gut können, wie ein Leatherman und eben genau diejenigen, die fokussierte Profis in einem Handwerk wie z.B. Film oder Text sind. Das hat auch Auswirkung auf die Herangehensweise und Ausarbeitung bzw. Form von Konzepten. Unabhängig von den konzeptionellen Schwerpunkten ist es für uns auch wichtig, dass niemand bei unseren Ideen Goldbarren stapeln muss. Quanta kosta? Im Kosten-Quiz mit Marco Franiczek haben wir es erfahren - Macklemore ist ganz schön teuer. Aber auch andere Elemente einer Veranstaltung können wir jetzt preislich etwas besser einschätzen, für eine gute Zusammenarbeit mit dem Projektmanagement.



Samstag, 18.06.2022

Köln Mühlheim, Carlswerk, insglück die Zweite

37 Grad


Wir feiern gerne Geburtstage und die Runden häufig groß. Genauso machen es unsere Kunden.

Tobias Stupeler bringt sie uns mit: große Zahlen in Veranstaltungsvisuals - auch bekannt als

Jubiläumsveranstaltungen. Ein Ausflug in alle Besonderheiten und eine praktische Aufgabe, bei der wir Lucky Luke zum 70. Geburtstag zurück auf die Straßen bringen. In der zweiten Tageshälfte sind wir mit Eva Wolf und Cosmas Albrink von Wolf One in die tiefen von

Szenotainment eingetaucht. Wir haben erfahren wie sich Strategie, Kreation, Produktion und Umsetzung als Einheit bündeln lassen, um jedes Produkt optimal in Szene zu setzen.

Zum Tagesabschluss gab es endlich das langersehnte Kaltgetränk beim treibhaus Netzwerktreffen am Aachener Weiher, bei dem wir weitere Alumnis und die treibhaus Gründerin Annette kennen lernen durften.



Sonntag, 19.06.2022

Köln City, Mediapark, FLUUR

30 Grad


„Durch digitale Anwendungen echte Mehrwerte schaffen“ lautet die Schlagzeile unserer ersten

Session mit Lukas Höh und Elisa Stähler von FLUUR. Aber wie genau geht das, wenn im Kunden Briefing wieder nur steht "dazu Irgendetwas Digitales" aka "hier moderne Anwendung einfügen“. Die Antwort: das FLUUR Brainstorming. Zusammengesetzt aus verschiedenen Methodiken entstehen hier kurzweilig viele Ideen. Jede*r von uns wirkte gleichberechtigt im Kreativprozess mit und trug bei fünf fiktiven Cases dazu bei innovative und realisierbare Ideen statt Luftschlösser und alte Kamellen zu entwickeln.

Am Nachmittag übernimmt Michael Feidt von Federfrei und bringt uns schnell das Texten bei. Text ist mehr als nur Buchstaben auf Papier. Text kann direkt sein, Text kann versteckt sein und Text kann auch Teil der Rauminszenierung sein. Mit einer simplen Kreativtechnik haben wir Wörter zusammengesetzt und konnten nachempfinden, wie Schlagzeilen oder Neologismen entstehen können. Mit Michaels Zehn Geboten gewappnet liegt es jetzt an uns, den Worten mehr Leben zu geben, statt dem Leben mehr Worte.



Montag, 20.06.2022

Köln Mühlheim, Schanzenstraße, Uniplan

28 Grad


The Future of Brand Experience. Wer schafft die Zukunft? Wer gestaltet die Zukunft? Und woher

kommen überhaupt die Trends, die wir ausleben? Rüdiger Maeßen, Mark Bernhardt und Gary Payn sind mit uns in die Diskussion gegangen, um den Antworten gemeinsam ein Stück näher zu kommen. In Krisenzeiten scheinen Trends durch Angst zu entstehen und um ohne Schubladen zu denken, müssen Schubladen trotzdem erstmal geöffnet werden, um besser zu verstehen: welche Generation macht welchen Unterschied. Die abschließende Frage, wie Brand Experience in der Zukunft aussieht, hat für uns große Visionen eröffnet und uns an abstrakte Grenzen geführt.


Das kölsche Wochenende war wirklich wieder ein Erlebnis rund um Erlebnisse in der sich für uns immer mehr manifestierenden Kreativbranche. Es war mir eine Freude, bis zum nächsten Mal in Kassel!